Die dauerhafte Haarentfernung

ist fast so alt wie die Menschheit. Schon im alten Ägypten gehörte die regelmäßige Haarentfernung zu den kosmetischen Ritualen. Heute enthaaren die meisten Frauen zumindest Beine, Achseln und Bikinizone. Und auch Männer beschränken sich längst nicht mehr darauf, das Gesicht zu rasieren. Ob aus hygienischen, ästhetischen oder sportlichen Gründen – die dauerhafte Haarentfernung liegt bei beiden Geschlechtern im Trend.

Warum eine dauerhafte Haarentfernung ?

Rasieren kostet uns täglich viel  Zeit und eh man sich versieht, sind die Beine wieder stoppelig. Bleibt noch Sugaring oder Waxing . Doch auch hier kommen die Haare nach ein paar Wochen zurück. Noch dazu kann die Prozedur ganz schön schmerzhaft sein… Kein Wunder also, dass viele Frauen und Männer nach einer Methode zur dauerhaften Haarentfernung suchen.

Schluss mit wachsen, zupfen und rasieren 

Die effektivste Methode um unerwünschte Körperhaare sprichwörtlich an der „Wurzel“ zu bekämpfen, ist  die Elektroepilation auch als Nadelepilation bekannt

                       

Neben den Alternativen mit Licht und Laser gibt es noch eine dritte Methode für die dauerhafte Haarentfernung: die Elektroepilation, auch als Nadelepilation bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine etwas  aufwendigere Anwendung. Es werden hauchdünne Einwegsonden in jeden Haarkanal eingeführt. Diese werden anschließend mit einem Stromimpuls versehen. Abhängig von der Stromart werden die Haarwurzel entweder durch eine chemische Reaktion oder durch Hitze dauerhaft zerstört.

Wie viele Sitzungen sind erforderlich und ist das Ergebnis wirklich dauerhaft?

Im Vergleich zu den konkurrierenden Methoden gibt es bei dieser Enthaarungsform wirklich die Garantie auf permanente Haarfreiheit. Selbst nach Jahren wachsen hierbei die Haare nicht mehr nach. Es ist wichtig, eine Enthaarung mit Elektroepilation, nur bei geübten Elektrologisten durchführen zu lassen. In einer Stunde können zwischen 600 und 1000 Haare entfernt werden.

Für wen eignet sich die Haarentfernung mittels Nadelepilation?

Das Besondere an dieser Haarentfernungsmethode ist, dass sie für alle Haare- und Hauttypen geeignet ist. Selbst graue bzw. sehr helle Haare lassen sich problemlos entfernen.

Vorteile bei der Elektroepilation

Die Elektroepilation ist echt Präzisionsarbeit. Der große Vorteil liegt aber darin, dass bei diesem Verfahren die Haare wirklich dauerhaft entfernt werden. Auch nach Jahren werden keine Haare auf den behandelten Körperstellen zu sehen sein. Zudem ist die Behandlung für jeden Haar- und Hauttyp geeignet, da der Melaningehalt in den Haaren bei dieser Anwendung keine Rolle spielt. Sehr geduldige Personen können sich mit Elektroepilation auch große Hautareale enthaaren lassen.

Welche Nachteile gibt es bei der Nadelepilation?

Bei der Nadelepilation wird immer eine feine Sonde in jeden Haarkanal einzeln eingeführt. Dadurch ist dieses Verfahren nicht gänzlich schmerzfrei. Die Schmerzintensität richtet sich dabei nach der behandelten Körperpartie. Da auch hier nur Haare in der Wachstumsphase entfernt werden können, müssen auch hier mehrere Sitzungen erfolgen.

Tipps für die Haarentfernung durch Elektroepilation

Damit die Pinzette überhaupt die Haare greifen können, müssen die Haare bei der Behandlung mindestens 4 bis 5 mm lang sein. Daher ist vorhergehendes Rasieren, Epilieren oder Waxen Tabu.